Derzeit gibt es über 10.000 Rebsorten.
Die Auswahl an edlen Weinreben (Rebsorten) ist weltweit sehr groß. Zur Top Ten werden meistens Sorten wie Merlot, Syrah oder Chardonnay gezählt. Zur Liste der am meisten angebauten Weinreben zählen aber auch viele eher unbekannte Sorten wie Airén, Tempranillo, Grenache oder Trebbiano.

gezählt. Zur Liste der am meisten angebauten Weinreben zählen aber auch viele eher unbekannte Sorten wie Airén, Tempranillo, Grenache oder Trebbiano.

Empfehlungen aus Deutschland

Eine der größten Rebsorte ist der Riesling. Er ist einer der wichtigsten Gründe für ein weltweit gutes Prestige der Weine aus Deutschland. Riesling ist dafür bekannt, dass er als Süßwein und trocken angebaut werden kann. Spitzen-Rieslingweine können anders als klassische Weißweine lange gelagert werden. Zu den typischen Aromen des Weines zählen Honig, Grüner Apfel sowie mineralische Anklänge. In vielen Supermärkten in Deutschland findet man auch leichte Weine aus Neuseeland. Einer der bekanntesten Weißweine ist Sauvignon Blanc. Der Wein überzeugt durch einen starken fruchtigen Geschmack. Dadurch wird Anfängern der Einstieg erleichtert. Derart gehaltvolle Weine werden an der Loire gekeltert. Für eine tolle Qualität steht das Anbaugebiet Pouilly-Fumé. Zu den typischen Aromen dieses Weißweins gehören Stachelbeeren, Gras und Zitrusfrüchte.

COMING UP SOON

Der BAVINORESE Online Shop

Sei der Erste, der von der Online Shop Eröffnung erfährt.

Slider

Merlot-Weine

Die Rebsorte Merlot gehört mit einer Rebfläche von über 267.000 Hektar auf jeden Fall zu den am meist angebauten Sorten. Sie wurde ursprünglich in Frankfurt im Bordeaux-Gebiet angebaut. Ähnlich wie der Cabernet Sauvignon hat die Rebsorte in den letzten Jahrzehnten schnell an Anbaufläche zulegt. Beim Merlot handelt es sich um eine Kombination der Sorten Cabernet Franc und Magdeleine Noire. Besonders beliebt sind Merlot Weine aus dem Tessin oder Italien sowie aus Chile.

Die Bordeaux-Rebsorte Cabernet Sauvignon

Die Sorte Cabernet Sauvignon gehört zu den Klassikern unter den Weinreben. Sie wird besonders häufig Cabernet Franc oder Merlot verschnitten. Seit einiger Zeit wird der Wein aber auch als reiner Wein ohne Verschnitt angeboten. Einfache Sorten müssen im Stahltank reifen. Edlere Tropfen dagegen werden häufig in einem Fass aus Eichenholz ausgebaut. Die Anbaugebiete des Cabernet Sauvignon befinden sich in Frankreich, Südamerika, Australien und in den USA.

Viele Spitzenweine stammen aus Deutschland

Für viele Weinkenner gehört auch die Rebsorte Pinot Noir zur Weltspitze. Seine Bekanntheit erreichte die Rebsorte unter anderem durch seine wichtige Rolle bei den Burgunder-Weinen. Auch in Deutschland wird Pinot Noir auf großen Rebflächen angebaut. Die Rebsorte gehört aber zu den empfindlichsten Sorten. Wenn es zu warm ist, kann es passieren, dass die die Frucht zu schnell reift. Sollte es zu kühl sein, wird die Frucht erst gar nicht reifen. Dadurch schmecken die Weine sehr sauer. Dabei sollte bei einem Pinot Noir immer die Besonderheit im Vordergrund stehen, dass er leicht milchig schmeckt. Pinot Noir wird nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA, Neuseeland und Frankreich angebaut.

Tempranillo – eine der beliebtesten spanischen Sorten

Die Rebsorte Tempranillo ist in Spanien genauso beliebt wie der Sangiovese in Italien. Er wurde durch die Rioja-Weine sehr bekannt und wird fast auf allen iberischen Halbinseln angebaut. Auch in Portugal ist Tempranillo zu finden. Hier ist sie unter dem Namen Tinta Roriz zu finden. In Spanien werden viele der angebotenen Weine sortenrein hergestellt. Tempranillo dagegen wird sehr häufig mit Garnacha verschnitten. Die Weine weisen häufig einen höheren Alkoholgehalt und sind besonders körperreich. Die Weine aus dem Ribeira del Duero gelten als sehr komplex und können im Vergleich zu anderen Weinen wesentlich länger gelagert werden.

Die Syrah Traube ist geschmacklich sehr kräftig

Auf einer Rebfläche von über 185.000 Hektar wird Syrah oder Shiraz angebaut. Früher wurde die Rebsorte nur im Rhonetal, Frankreich angebaut. Alten Aufzeichnungen zufolge stammt die Rebsorte aber aus Persien. In der heutigen Zeit ist sie aber auch in Australien, Südafrika, Kanada und den USA weit verbreitet. Viele französische Winzer bezeichnen ihre Weine als Shiraz. Dadurch erhält der Wein weltweit einen höheren Wiedererkennungswert.

COMING UP SOON

Der BAVINORESE Online Shop

Sei der Erste, der von der Online Shop Eröffnung erfährt.

Slider