Winzerin Ilonka Scheuring

“Ich komme aus einem kleinen fränkischen Dorf mit hervorragender Weinlage. Mir blieb also nix anderes übrig als herausragenden Wein zu machen.”

– Ilonka Scheuring

Und genau damit hat uns Ilonka überzeugt, denn nicht umsonst hat sie sich 2011 den Titel “DLG Jungwinzerin des Jahres” geholt. 

Ilonka kümmert sich… 

… und zwar um alles. Ihr Feingefühl, ihre Achtsamkeit, ihre Geduld und ihr Fingerspitzengefühl sind hier bei der Weinproduktion besonders wichtig. All diese Eigenschaften repräsentieren ihre weibliche Seite und damit auch ihren Wein. Umwelt und Naturschutz stehen bei ihr im Mittelpunkt, da ihr ein nachhaltiges bewirtschaften der Weinberge wichtig ist. Neben dem Weinberg bewirtschaftet Ilonka noch Streuobstwiesen für Wild und Bienen, selbst das Weingut wird mit Holz beheizt. 

Die Weinberge rund um Maroggo 

In Margetshöchheim, oder wie es liebevoll von Ilonka “Maroggo” genannt wird, wachsen die Trauben in den Weinbergen rechts- und linksmainisch. Ilonkas Betonung und Grundvoraussetzung für einen echten Frankenwein liegt ganz klar bei Wein-”Berge” und nicht bei Wein-”Äcker”. Ihre Steil- und Terassenlagen zeichnen u.a. die fränkische Weinkulturlandschaft aus: Viel Mühe, Zeit, Arbeit und Geschmack. 

Weiss, Rot, Blond! 

Neben dem Silvaner, der typisch für Franken ist, interessiert sich Ilonka auch für die Scheurebe. Klar, der Name steckt ja schon beinahe drin, aber auch sein komplexer und leicht zickiger Charakter ist das, was Ilonka daran reißt. 

Aber es ist egal um welchen Wein es sich handelt, wichtig ist hier, dass die Weine eine klar definierten Sortenart und ein sauberes Finish haben.

Entdecke die Ilonka Scheuring Weine: